Neuer Trend: in Texas zieht ein Tierpark Besucher mit Tieren aus Legosteinen an

Monatelang waren Zoos aller Welt geschlossen, jetzt öffnen sie ihre Tore für Besucher wieder auf. Viele Menschen haben aber immer noch Angst, solche Plätze zu besuchen. Aus diesem Grund beschloss die Verwaltung eines Tierparks in Texas nicht nur alle Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, sondern auch etwas Ungewöhnliches für die Besucher zu schaffen.

Der Tierpark in San Antonio hat eine Weise gefunden, mehr Menschen zu locken. Die Verwaltung arbeitete mit dem Kunstler zusammen, der einige Tiere, die im Zoo wohnen, in natürlicher Größe aus Legosteinen bildete.

Wie diese Tiere aussehen, kann man im Instagram-Account des Tierparks sehen.

Die neue Ausstellung namens “Wild Connections” hat einen wichtigen Vorteil für diese Menschen, die immer noch keinen Wunsch haben, sich an öffentlichen Plätzen zu versammeln. Die Lego-Tieren kann man aus einem Auto sehen, denn der Zoo in San Antonio wurde zu einem Drive-Thru-Zoo umgewandelt.

Die ungewöhnliche Ausstellung schuf der berühmte Künstler Sean Kenney, der sich für die Arbeit mit Legosteinen spezialisiert und sogar ein zertifizierter Lego-Profi ist.

Die Ausstellung kann man bis Anfang September in den Drive-Thru-Zoo oder auch zu Fuß sehen. Ein Ticket kostet 50 Euro pro Fahrzeug.

 

Um diese Lego-Tiere zu schaffen, verwendete Sean Kenney mehr als drei Millionen Legosteinen. Im Zoo sind jetzt schon mehr als 30 Lego-Tieren zu sehen. Das ist eine mühsame Arbeit – der Künstler brauchte 405 Stunden, um Panda-Babys zu schaffen.

Quelle: tag24.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Anerkennung eines der All-Inklusive-Hotels durch den Küchenchef

Menschen aus aller Welt kommen hier, um die erstaunlichen Bäume zu sehen

Share