Mann aus Thüringen hat erzählt, wie es ihm gelang, sein geklautes Fahrrad zurückzugewinnen

Dennis N. kam mit seinen Freunden zum Campingplatz Hohenfelden (Thüringen). Er hat eine perfekte Laune, denn die Pläne für ein paar Tage waren einfach wunderschön – er wollte sich im Freundeskreis erholen, sich sonnen und viel Zeit draußen beim Fahrradfahren verbringen. Doch mit dem letzten Punkt klappte es nicht, da Diebe sein Fahrrad stahlen.

Dennis war sehr enttäuscht, denn es bedeutete, dass sein Urlaub angerissen war. Man klaute sein Fahrrad, als er in seinem Zelt schlief. Diese Tatsache machte Dennis sehr sauer – er war so nah, doch verlor sein Fahrrad der Marke Bulls, das 1999 Euro kostet.

Foto: bild.de

In der Polizei sagte man dem Mann, dass die Aussichten auf Erfolg bei der Suche nach den gestohlenen Fahrrädern sehr gering sind. Die Beamten erzählten Dennis, dass man ungefähr drei Prozent aus der gesamten Zahl der gestohlenen Fahrräder findet. Doch Dennis wollte nicht aufgeben.

Täglich sah er ungefähr 250 neue Anzeigen über den Verkauf von Fahrrädern der Marke Bulls durch. Und nach ein paar Tagen sah er bei Ebay-Kleinanzeigen Information darüber, dass jemand sein Fahrrad für 600 Euro in Erfurt verkauft. Dennis war sehr froh! Er wusste was er in diesem Fall machen sollte – er kontaktierte sofort die Polizei.

Foto: bild.de

Danach schrieb Dennis dem Dieb darüber, dass er dieses Fahrrad quasi kaufen möchte. Zur Geldübergabe am Europaplatz kann er aber nicht alleine, sondern mit den Beamten. Zum Verkaufstreffen kam ein 16-jähringer Täter, den die Polizei zuerst festnahm. Der Junge führe die Beamten dann zu einem weiteren Mann, der ihm das Fahrrad zum Verkauf übergab.

Quelle: bild.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Fehlgeschlagener Versuch: Menschen versuchten, wild lebende Tiere zu fangen, aber sie scheiterten

Der berühmte “Gendarm”: Wie sah Louis de Funes aus, als er jung war

 

Share