Prinzessin Märtha Louise von Norwegen zweifelt an ihrem Amt, Details sind bekannt

Prinzessin Märtha Louise von Norwegen zweifelt an ihrem Amt, Details sind bekannt

Foto: Screenshot YouTube

In dem Podcast “Success Success” sprach sie nun darüber, dass sie noch nie eine traditionelle Prinzessin war. “Ich schäme mich, dass ich die Dinge anders sehe und dass ich so anders bin. Ich bin nicht die Prinzessin, die jeder will. Ich arbeite mit Meditation.

Foto: Screenshot YouTube

Ich nutze alles, was im Leben passiert, als Gelegenheit, um zu wachsen und mich zu entwickeln”, sagte die 48-Jährige. Jeder möchte, dass sie sich auf besondere Weise verhalte, aber sie selbst habe nie in die Prinzessinnenbox gepasst.

Den Ausschlag dafür habe ein Gespräch mit ihrer Großmutter gegeben, als Märtha Louise zehn Jahre alt war. Sie fragte sie damals, was sie im Leben am meisten bereue, und die Antwort war, dass sie alles bereue, was sie im Leben nicht getan hatte. “Es hat mich getroffen und ich habe beschlossen, alles zu tun, wovor ich Angst hatte”, sagte sie in dem Podcast.

Foto: Screenshot YouTube

Märtha Louise von Norwegen musste sich in letzter Zeit viel Kritik gefallen lassen. Vor allem für die Beziehung mit ihrem Freund, dem Schamanen Durek Verrett, und für die Verwendung des Prinzessinnen-Titels, um damit Geld zu verdienen.

Quelle: bunte.com

So können Sie auch lesen:

DIE HOLLYWOODSCHEIDUNGEN: INTERESSANTE FAKTEN ÜBER STARSPAAR IN HOLLYWOOD

SINKENDE AUSWÜRFE IN DIE LUFT: METEOROLOGEN SAGEN, WIE SICH DAS AUF DAS KLIMA AUSWIRKEN WIRD

Share