Ungewöhnlicher Fund: Bewohner fanden Bienen unter dem Dach ihres Hauses dank dem Honig, der von den Wänden abfloss

Die Bewohner des amerikanischen Bezirks Perkasy (Pennsylvania), haben bemerkt, dass Honig von den Wänden im Flur abfließt. Auf solche Weise haben sie festgestellt, dass Tausende Bienen unter dem Dach ihres Hauses leben.

Justin und Andrea Isabell leben seit fünf Jahren in einem 100 Jahre alten Haus. Nach einem Gewitter mit dem starken Schauer haben sie bemerkt, dass etwas den Wänden entlang fließt. Sie haben festgestellt, dass es sich um den Honig handelt, der aus den Honigscheiben geflossen ist. Die Honigscheiben wurden durch das Unwetter beschädigt.

Foto: news.yahoo.com

„Ich hatte Angst, dass es ein Wasserleck war, aber mein Mann fand heraus, dass es Honig war. Wir waren überrascht und konnten nicht verstehen, wie so was passieren konnte“, gab Andrea zu.

Als der Mann und die Frau untersuchten, woher der Honig kam, fanden sie Bienen auf dem Dach des Hauses.
„Ich war entsetzt, als ich mir vorstellte, wie wir das alles in Ordnung bringen werden und wie viel es kosten würde, das Haus zu renovieren“, beklagte sich die Amerikanerin.

Foto: news.yahoo.com

Bald verließen die Bienen das Haus aber selbst ohne fremde Hilfe.

„Die Bienen sind zu schlau, um hier zu bleiben und das wieder geschehen zu lassen. Wir werden die Waben entfernen und sehen, ob wir feststellen können, wie lange sie in unserem Haus gelebt haben“, sagte die Frau.

Die Familie hat Fotos des Funds auf Facebook veröffentlicht und sie wurden schnell viral.

Quelle: lenta

Das könnte Sie auch interessieren:

Modische Reverance: Prinzessinnen und Königinnen in Kleidungen,die ihre Müttern und Schwiegereltern trugen

Schriftsteller und Muse: vier Frauen von Ernest Hemingway, die als Heldinnen seiner Romane wurden

 

Share