Polizei glaubte ihr zuerst nicht: in Rheinland-Pfalz fand eine Frau einen Pinguin auf dem Dach eines Wohnhauses

Gestern rief eine Frau die Polizei Rheinland-Pfalz an und berichtete darüber, dass sie auf dem Dach von dem Haus ihrer Tochter einen Pinguin sah.

Die Beamten glaubten an die Wörter der Frau zuerst nicht und baten sie darum, ihnen ein Foto zu senden. Die Frau sendete den Polizisten das Foto, auf dem wirklich ein Pinguin zu sehen war. Doch wie ist es möglich?

Die Frau aus der Gemeinde Pillig (Landkreis Mayen-Koblenz in Rheinland-Pfalz) rief die Polizei gegen 10.45 Uhr und schickte später noch ein Foto des exotischen Vogels. Auf dem Foto ist wirklich ein Pinguin ähnlicher Vogel zu sehen.

Nachdem die Frau das Foto sendete, wollte sie die Polizei wieder anrufen, sie bemerkte aber, dass der Vogel schon nicht mehr da war.

Foto: focus.de

In der Polizei dachte man sofort darüber, dass ein Zirkus in einer anderen Gemeinde des Kreises Mayen-Koblenz jetzt gastiert, so kann es wirklich so sein, dass der Pinguin daraus flüchtete.

Um festzustellen, was sich auf dem Dach des Hauses wirklich befand, wendeten sich die Beamten an die Wildvogel Pflegestation in Kirchwald. Dort konnte man ganz genau nicht sagen, ob man auf dem Foto wirklich einen Pinguin sieht. Die Experten haben aber gesagt, dass es auch eine Möwe sein konnte.

Wenn die Bewohner der Gemeinde Pillig einen Pinguin sehen möchten, müssen sie jetzt aufmerksam sein, vielleicht sitzt er jetzt auf einem anderen Dach?

Quelle: tag24.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Tom Hanks und Meryl Streep begannen den Kampf für die Pressefreiheit in dem neuen Film “Die Verlegerin”

Falsche Wimpern, Haare und heller Lippenstift: Der Stylist schuf einen jugendlichen Look für eine ältere Frau

Share