Großmutter erlaubte ihrem Enkel nicht, ihre alten Fotos anzusehen, und erst als sie starb, verstand er warum

Johnny Kuan, ein Amerikaner chinesischer Abstammung, konnte erst nach dem Tod seiner Großmutter etwas über ihre Jugend erfahren, die sie lieber vor Verwandten versteckte.

Im Februar 2020 starben Leung Ping oder Teresa Leung im vierundneunzigsten Lebensjahr in den Vereinigten Staaten. Die Frau hatte zu Hause ein riesiges Fotoalbum, das von ihrem Leben erzählte. Aber Leung zog es vor, ihn niemandem zu zeigen.

Nach ihrem Tod öffnete der Enkel von Johnny es und tauchte in das Leben der 1940-1960er Jahre ein. Es stellte sich heraus, dass seine Großmutter eine echte Berühmtheit und Schönheit war.

Leung wurde in Shanghai geboren. In ihrer Jugend war sie eine Sängerin des damals modischen Genres – ein Shidike, das chinesische Motive und Jazz kombinierte. Nachdem die Kommunisten an die Macht gekommen waren, wurde dieses Genre verboten. Oma Johnny beschloss auszuwandern.

Sie zog nach Hongkong, das damals unter britischem Protektorat stand. Hier sang Leung weiter, spielte in Werbespots und nahm an Schönheitswettbewerben teil. Johnny war erstaunt, als er ein Bild seiner Großmutter neben der Schauspielerin Elizabeth Taylor stehen sah.

Nach Hongkong zog Leung nach Singapur. Hier setzte Großmutter Johnny ihre musikalische Karriere fort und arbeitete als Model. Hier lernte sie ihren zukünftigen Ehemann kennen und gebar eine Tochter – Kuans Mutter.

Danach zog Leung zusammen mit ihrem Ehemann nach Kalifornien, das ihr Zuhause wurde. Hier wurden Leungs Enkelkinder geboren, hier traf sie das Alter und starb leise.

Johnny, der Bilder von Leung betrachtete, konnte seine Tränen nicht zurückhalten. Erst nach seinem Tod erfuhr er, wie reich das Leben seiner Großmutter war. Er scannte die Fotos und beschloss, sie in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen.

Quelle: lemurov.net

Früher haben wir geschrieben:

“SIE HABEN SICH DIE FALSCHE OMA AUSGESUCHT”: EINE 93-JÄHRIGE FRAU WEHRTE SICH GEGEN ZWEI RÄUBER, DIE AUF DEM WEG ZUM LADEN AUF SIE GEWARTET HATTEN

SCHICKES LÄCHELN: OMA SCHLIEF EIN UND DER HUND NUTZTE DAS AUS, UM IHRE ZAHNPROTHESEN ZU STEHLEN

Share