Wissenschaftler haben gezeigt, wie frühere Büromitarbeiter in 25 Jahren aussehen werden, wenn sie weiterhin zu Hause arbeiten

Wegen des Coronavirus haben viele ihren Arbeitsplatz vom Büro nach Hause verlegt. Dass es bequem ist, bezweifelt niemand, aber das Arbeiten vom Sofa aus hat gewisse Nachteile – Wissenschaftler zeigten sie an einem Modell namens Susan.

Auf diese Weise wird sich die Arbeit zu Hause auf Susans Gesundheit auswirken. Trockene Augen, Rötung, Irritation und Sehbehinderung sind einige der Folgen, wenn man die ganze Zeit vor einem Monitor sitzt. Mit der Zeit bekommt Susan blaue Flecken an den Augen, die sie ständig müde aussehen lassen.

Foto: twizz.com

Bewegungsmangel und unbequeme Haltung können zu Fehlhaltungen und später zu Problemen im Nacken, in den Schultern und sogar zu Hänge- und Buckelproblemen führen.

Wenn man ständig auf den Bildschirm schielt, entstehen Falten im Gesicht des Mitarbeiters. Natürlich wird sie jeder irgendwann einmal haben, aber diese Gewohnheit lässt Hautfalten viel früher als gewöhnlich erscheinen.

Ein Mangel an Sonnenschein wirkt sich auch negativ auf Ihre Haut aus – wenn Ihrer Haut Vitamin D und B-12 fehlt, sieht sie stumpf und leblos aus. Auch Haare leiden unter mangelnder Sonneneinstrahlung – sie können anfangen, auszufallen und ihr Wachstum verlangsamen.

Foto: twizz.com

Aber wenn Sie sich an einen gesunden Lebensstil halten, dann wird die Arbeit von zu Hause aus Ihren Zustand wahrscheinlich nicht zum Schlechteren verändern!

Quelle: twizz.com

Wie wir bereits berichtet haben:

DAS MÄDCHEN IST 4 JAHRE ALT UND IHR MANN 29, WIESO HABEN SICH IHRE ELTERN DAFÜR ENTSCHIEDEN

MIT 26 WOG ER MEHR ALS 100 KILOGRAMM, UND JETZT ERKENNT IHN AUCH SEINE MUTTER NICHT MEHR

Share