Der Schimpanse verabschiedete sich auf nette Weise von einem Mann, den sie seit über 40 Jahren kannte

Ein Schimpanse namens Mama lebte ein halbes Jahrhundert lang im Amsterdamer Zoo. Sie war 69 Jahre alt, als sie sich sehr schwach fühlte.

Der Affe begann sich zu weigern zu fressen. Sie lag einfach zusammengerollt in der Ecke der Voliere.

Foto: YouTube

Professor Jan Van Hoff ist Zoologie-Wissenschaftler. Im fernen Jahr 1972 arbeitete Jan, damals ein unerfahrener Wissenschaftler, mit Affen in einem Zoo. Er war derjenige, der Mama aufgezogen hat.

Als er die Voliere betrat, erkannte der Schimpanse den Mann zunächst nicht. Doch dann wurde Mom klar, wer vor ihr stand. Der Affe strahlte vor Glück. Mutter war wirklich aufgeregt, Van Hoff zu treffen. Sie lächelte, streichelte sein Gesicht und umarmte einen Freund. Ein alter Zoologe war von diesem Treffen sehr berührt.

Foto: YouTube

“Alle im Zoo werden sie vermissen”, gestand der Verhaltensforscher Frans de Waal. Er sagte, dass er in seinem Leben selten so bemerkenswerte Persönlichkeiten getroffen habe, sowohl bei Tieren als auch bei Menschen.

Quelle: slonn.me

Früher haben wir geschrieben:

FREUNDSCHAFT KENNT KEINE GRENZEN: DER HUND UND DER DELPHIN WURDEN BESTE FREUNDE

SPARKY PITBULL IST SO FAUL, DASS ER NICHT EINMAL SPAZIEREN GEHEN WILL UND REITET AUF SEINEM BAUCH

Share