Zucchinipuffer: schnelles Schritt-für-Schritt-Rezept

Zucchinipuffer sind ein perfektes Gericht, das man als Beilage oder als Hautmahlzeit essen kann. Sie schmecken perfekt mit dem Fleisch oder Salat, man kann sie auch zusammen mit einer Suppe essen. Wenn sie die heißen erst zubereiteten Zucchinipuffer mit irgendwelchen Dips essen werden, werden sie von diesem Geschmack begeistert sein.

Zutaten für 4 Personen

Foto: gutekueche.de

2–3 Zucchini (ca. 600 g)

120 g Mehl

6 EL Milch

6 EL Schlagsahne

2 Eier

Pfeffer, Salz

4 EL Öl

Zubereitung

Foto: gutekueche.at

1. Das Mehl mit Pfeffer und Salz vermischen;

2. Milch, Sahne und Eier schlagen und schrittweise zum Mehl unterziehen;

3. Aus dieser Mischung einen Teig anrühren und ihn für ungefähr 10 Minuten anquellen lassen;

4. Zucchini waschen und raffeln;

Foto: lecker.de

5. Den Saft abpressen. Dazu die geraffelten Zucchini in einem sauberen Küchentuche bringen und damit den Saft ausdrücken;

6. Die Zucchini mit dem Teig vermengen;

7. Das Öl in eine Pfanne geben und erhitzen;

8. Den Zucchiniteig in der Pfanne portionsweise geben, diese Masse ein wenig drücken, um die Zucchinipuffer zu formen;

9. Die Zucchinipuffer etwa 4 Minuten von jeder Seite braten;

10. Die fertigen Zucchinipuffer auf das Kuchenpapier verteilen, damit es das restliche Fett aufsaugt;

11. Mit Kräutern dekorieren;

12. Mit Naturjogurt oder Crème fraîche auftischen;

13. Guten Appetit!

Quelle: lecker.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Sommer-Genuss: Aprikosen-Joghurt-Torte ohne Backen

Sättigendes Abendessen in einer halben Stunde: Tomatensuppe mit Hackfleisch

Share