Während des Umzugs beschloss der Besitzer, den Hund loszuwerden, aber freundliche Leute gaben ihm eine neue Familie

Manchmal ist es schwer zu glauben, dass die Menschen den Tieren gegenüber so herzlos sein können …

Diese Geschichte ereignete sich in den USA. Eine Frau namens Michelle beschloss, in eine andere Stadt zu ziehen und wollte ihren Hund nicht mitnehmen. Aber es sieht so aus, als ob Michelles Liebe zum Tier längst vorbei ist.

Bevor sie ging, warf sie den armen Hund in den Mülleimer und der Müllmann fand sie nur ein paar Tage später.

Der Hund war sehr dünn, es sieht so aus, als hätte Michelle sie lange nicht mehr gefüttert, also wollte sie das Haustier für immer loswerden.

Foto: prostolike.net

Der Hund wurde zum Tierarzt gebracht, der Zustand des armen war kritisch. Es stellte sich aber auch heraus, dass der Hund mit einem Mikrochip versehen worden war und die Polizei es bald schaffte, Michelle zu finden.

Sie wurde verhaftet und wegen Tierquälerei angeklagt. Michelle hat eine Geldstrafe von 600 Dollar bezahlt und muss sich einer psychiatrischen Untersuchung unterziehen.

Und das Tier ist jetzt in einem Tierheim und wir hoffen, dass sie bald eine freundliche und liebevolle Besitzerin findet!

Quelle: prostolike.net

Früher haben wir geschrieben:

UM SEINEN BESITZER ZU RETTEN, KONNTE DER HUND DEN ÄRZTEN SELBSTÄNDIG DIE TÜR ÖFFNEN

EIN GANZES JAHR LANG LEBT DER HUND NEBEN DER TÜR DER WOHNUNG, ES WURDE BEKANNT WARUM

Share